Pop-Up Porno: M4M
Stephen Dunn
Kanada 2015, Digital, Farbe, 4 Min., OF – Österreich-Premiere

Wieder mal so ein Abend zu Hause. Nichts los. Mal sehen, was sich auf Grindr als Ablenkung anbietet. Da wär ein Supertyp. Körper, alles, was man will. Aber da ist dieses verdammte Tapetenmuster, das einem so bekannt vorkommt… Ein grandios scheiterndes Date, erzählt mit tollen Papier-Schnitt-Modellen und lakonischem Voice-Over.

Stephen Dunn
am 18. Jänner 1989 geboren, ist ein kanadischer Drehbuchautor, Regisseur und Produzent. Seine Eltern besaßen eine Modellagentur und er arbeitete als Kinderschauspieler. Dunn besuchte die Filmschule und produzierte eine Reihe von Kurzfilmen, die auf diversen Festivals gezeigt wurden. Dunn war Student am Canadian Film Centre und an der Ryerson University in Toronto. Einer seiner frühen Kurzfilme mit dem Titel Life Doesn't Frighten Me hatte den bekannten Schauspieler Gordon Pinsent in der Titelrolle und gewann diverse Preise, unter anderem den mit 30.000 Dollar dotierten CBC Short Film Face-Off Preis. Sein Langfilmdebüt, Closet Monster, wurde 2015 als bester kanadischer Film beim Toronto International Film Festival ausgezeichnet.

KATEGORIE:
PROGRAMMSCHIENEN:
10.06. 22:00 / Filmcasino

REGIE:
Stephen Dunn

Nach einer wahren Geschichte von Anonymous.
Buchillustration: Tisha D. Myles.
Produktion: Holly O’Brien.
Ko-Produktion: Stephen Dunn.
Kamera: Catherine Lutes.
Schnitt: Bryan Atkinson.
Ton: Mark Matusoff.

FILM EMPFEHLEN

print