Mingmong
Richard Turley
Großbritannien 2014, Digital, Farbe, 15 Min., OF – Österreich-Premiere

In Mingmong sind Annalise und Judy im nächtlichen London als Autogramm-Jägerinnen unterwegs. Allerdings ist Annalise mit ihren Gedanken nicht ganz bei der Sache. Beide lieben Vampirfilme, Milkshakes und die Autogrammjagd. Aber jetzt mit sechzehn entwickelt Annalise Gefühle, die die Zeit mit Judy schwermachen. Liebt sie wirklich die nächtlichen Ausflüge, um den Celebrities, die die Wand in Judys Zimmer zieren, ein Autogramm abzujagen, oder ist es eher die Tatsache, dass sie einfach genießt, mit Judy zusammen zu sein? Annalise versucht Judy ihre Gefühle zu vermitteln. Irgendwann realisiert Judy, dass sie diese nicht erwidert und damit wohl die so intime Freundschaft, wie sie diese beide gekannt haben, auf ihrem Weg ins Erwachsenwerden so nicht mehr existieren kann.

Richard Turley
ist ein vielseitiger, BAFTA-nominierter britischer Regisseur mit über einem Jahrzehnt Erfahrung im TV- und Kinobereich. Seine Arbeit hat einen Schwerpunkt auf dokumentarischen beziehungsweise dokumentarisch-basierten Dokudramen, in letzter Zeit widmete er sich aber zunehmend dem Narrativen. Strings ist das erste Projekt, in dem er allein für das Drehbuch verantwortlich zeichnet. 2012 produzierte er sein Kurzfilmdebüt Darklight, das von Film London gefördert wurde.

www.richardturley.com

KATEGORIE:
PROGRAMMSCHIENEN:
17.06. 20:00 / Metro Kino Historischer Saal

REGIE:
Richard Turley

Buch: David Pusey.
Kamera: Jamie Knights.
Schnitt: Richard Turley.
Mit: Saffron Coomber, Jessica Revell.

FILM EMPFEHLEN

print