Crystal Lake
Jennifer Reeder
USA 2016, DCP, Farbe, 20 Min., OF

Eine neue Stadt, Trauer um die Mutter, ein kaputtes Skateboard: Ladan macht einiges zu schaffen. Die charismatische Anführerin Samiyah und ihre fröhlich-radikale Schwesternschaft besetzen einen Skater-Park und schaffen sich damit ihr eigenes Reich. Furchtlos verweigern sie den Jungs den Zutritt. Neben dieser entschiedenen Aktion haben sie für Ladan auch eine zärtliche Botschaft… (Berlinale 2016)

Jennifer Reeder
wurde 1973 in Ohio, USA geboren. Sie absolvierte ihr Studium am School of the Art Institute of Chicago (SAIC). In ihren preisgekrönten Spielfilmen erzählt sie Geschichten von Beziehungen, Traumata und Traumaverarbeitung. 2015 war sie mit Blood Below the Skin im Programm der Berlinale Shorts vertreten.

Filmografie (Auswahl): Accidents at Home and How They Happen (2008), Seven Songs About Thunder (2010, Kurzfilm), Tears Cannot Restore Her: Therefore, I Weep (2010, Kurzfilm), And I Will Rise If Only to Hold You Down (2012, Kurzfilm), Girls Love Horses (2013, Kurzfilm), A Million Miles Away (2014, Kurzfilm), Blood Below the Skin (2015, Kurzfilm), Crystal Lake (2016, Kurzfilm), Marietta Brimble (2016, Kurzfilm).

KATEGORIE:
PROGRAMMSCHIENEN:
17.06. 20:00 / Metro Kino Historischer Saal

REGIE:
Jennifer Reeder

Buch: Jennifer Reeder.
Kamera: Christopher Rejano.
Schnitt: Mike Olenick.
Ton: Jennifer Reeder.
Ausstattung: Penelope Bartlett.
Kostüm: Jennifer Reeder.
Maske: Jennifer Reeder.
Produktion: Steven Hudosh, Penelope Bartlett.
Mit: Marcela Okeke, Shea Glover, Sebastian Summers, Kristyn Zoe Wilkerson, Ron Stevens.

FILM EMPFEHLEN

print