Lovesong
So Yong Kim
USA 2016, DCP, Farbe, 85 Min., OF – Österreich-Premiere

Official Selection – Sundance Film Festival 2016

In Lovesong, einem zarten Herzensbrecher, geht es um Freundschaft und Begehren – und die verschwommenen Grenzen zwischen beiden.
Jon Frosch, The Hollywood Reporter
An insightful and superbly acted study. The Hollywood Reporter

Sarah lebt mit ihrer kleinen Tochter auf dem Lande und fühlt sich von ihrem Mann alleingelassen, da er die meiste Zeit beruflich unterwegs ist. Als Mindy, eine Freundin aus alten College-Tagen, zu Besuch kommt, entschließen sich die Frauen zu einem mehrtägigen Autotrip. An einem Abend mit viel Alkohol und sehr persönlichen Bekenntnissen knüpfen die Frauen an intime Empfindungen an, die früher immer unausgesprochen geblieben waren. Am nächsten Morgen ist die Nähe der Nacht einer Verkrampfung gewichen, und Mindy reist vorzeitig ab. Drei Jahre später treffen sich die Frauen wieder – auf Mindys Hochzeit. Behutsam und feinfühlig, oft nur mit Gesten, Blicken und Berührungen, spürt der Film einer verborgenen Dynamik zwischen zwei Menschen nach. (Filmfest Hamburg 2016)

In der berühmten Achterbahn der Gefühle sitzt Sarah (Riley Keough) und sieht ihre Freundin an. Verliebt, verwirrt, verloren. In der Nacht davor haben sich Sarah und Mindy (Jena Malone) betrunken, ganz wie früher mit Trinkspielen, und irgendwann hat Sarah gekotzt, und Mindy hat ihre Haare gehalten, und dann gab es einen vorsichtigen Kuss. Jetzt sitzt Mindy ihr gegenüber, man redet nicht, auch weil Sarahs dreijährige Tochter Jessie mit in der Gondel sitzt, sondern wirft sich vielsagende Blicke zu. Nur was diese Blicke sagen, das scheint beiden nicht ganz klar: Ein Anlächeln, ein Schulterzucken, ein bisschen Glück, ein bisschen Unsicherheit – doch weil man nicht weiß, ob die andere etwas weiß, nicht im Gefühl hat, ob die andere etwas fühlt, sagt man lieber nichts, und Mindy reist bald Hals über Kopf wieder zurück nach New York. Alles konnte, aber nichts musste. (critic.de)

So Yong Kim
ist eine mehrfach preisgekrönte, koreanisch-amerikanische Filmemacherin, bekannt für ihren stillen, intimen Zugang zu Geschichten. Sie hat bisher folgende Filme gedreht: In Between Days (2006), Treeless Mountain (2008) and For Ellen (2012). Lovesong ist ihr vierter Spielfilm.

KATEGORIE:
PROGRAMMSCHIENEN:
09.06. 20:00 / Filmcasino

REGIE:
So Yong Kim

Buch: So Yong Kim, Bradley Rust Gray.
Kamera: Kat Westergaard, Guy Godfree.
Schnitt: So Yong Kim, Bradley Rust Gray.
Mit: Jena Malone, Riley Keough, Brooklyn Decker, Amy Seimetz, Ryan Eggold, Rosanna Arquette.

FILM EMPFEHLEN

print